FERNWEH & DIE TATSACHE, DASS MAN ES AUCH BEI UNS IN ÖSTERREICH BEKÄMPFEN KANN

FERNWEH & DIE TATSACHE, DASS MAN ES AUCH BEI UNS IN ÖSTERREICH BEKÄMPFEN KANN

Heute schreiben wir über das Fernweh, über Subjektivität und ganz neben bei auch noch über die schönsten Plätzchen in Österreich.

 

Ja wir kennen es alle, das liebe Fernweh, das uns hier und da einfach überkommt. Da gibt es diese Tage, an denen man einfach am Liebsten seinen Kofferpacken würde, in den Flieger steigen und dann fremde Kontinente erkunden.

 

Da die meisten von uns aber eine 40 Stunden Arbeitswoche haben und wir auch nicht inflationär mit unseren Urlaubstagen umgehen können, ändern wir heute einfach mal unsere Sichtweise. Die Ferne ist ja, so wie viele Dinge auch etwas Relatives. Kurzes Beispiel: Mit dem Zug bin ich von Wien aus relativ schnell in Salzburg (Railjet sei Dank.  Angenommen, ich müsste aber Teile der Strecke mit dem Rad oder gar zu Fuß zurück legen, dann würde mir der Weg nach Salzburg wahrscheinlich doch etwas weit vorkommen – so rückt Salzburg ohne sich geografisch auch nur irgendwie zu bewegen „in die Ferne.“

 

Es muss also nicht immer ein Flug nach Asien sein, um unser Fernweh zu stillen. Auch ein Wochenende in Österreich, kann uns in den wunderbaren Zustand des Reisens versetzen – das schont übrigens auch die Reisekasse 😉

 

Passend dazu hat die Reisewebsite Tripadvisor auf Basis von Urlaubsbewertungen berechnet, welche Destinationen in Österreich am liebsten angesteuert werden. Diese Top-Ten Liste wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten, vielleicht findet sich ja auch hier die ein oder andere Anregung für die „Fernwehbekämpfung“! Hier gibt’s die aktuellen Plätze 10 bis 1 für Euch:

 

10: Heiligenblut

9: Schladming

8: Saalbach-Hinterglemm

7: Großarl im Pongau

6: Tux (Hintertuxer Gletscher)

5: Salzburg

4:Eben am Achensee

3: St. Anton am Arlberg

2: Lech

1: Wien

 

Soweit so gut. Unser wunderschönes Wien steht unangefochten an erster Stelle – das ist soweit auch nicht verwunderlich, sonst ist es doch auffällig, dass es viele kleinere Urlaubsdestinationen in die Top-Ten-Liste geschafft haben. Eines haben sie mitunter aber alle gemeinsam: Wunderschöne Naturlandschaften die zum Skifahren, Spazierengehen, Wandern, Angeln, Mountainbike, Baden, Naturerleben –  und vielem mehr einladen. Die Anregungen habt Ihr nun ja von uns, jetzt heißt’s was gegen unser Fernweh tun – vielleicht gleich dieses Wochenende. Autoschlüssel schnappen, Zugticket kaufen, Rad aus dem Keller holen, (oder jedes andere Fortbewegungsmittel) – und los geht’s!