REISESALON5.0 – HINTER DEN KULISSEN #1:DIE IDEE

REISESALON5.0 – HINTER DEN KULISSEN #1:DIE IDEE

Bei uns im ReiseSalon 5.0 Organisationsteam ist die Vorfreude ungebremst! Und um Euch die Wartezeit bis zum November hin etwas zu verkürzen, werden wir Euch ab sofort über unseren Blog zum Thema „ReiseSalon 5.0 – Hinter den Kulissen“ regelmäßig Hintergrundinformationen rund um unsere Messe geben.

 

Wer steckt eigentlich hinter dem ReiseSalon Team? Wie wird so eine Messe eigentlich organisiert? Bis zum Start unseres ReiseSalons werden wir diese und noch einige  Fragen  mehr rund um unseren ReiseSalon5.0 beantworten. Also dann, viel Spaß beim Lesen & Staunen.

 

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, eine Reisemesse auf die Beine zu stellen? Diese Frage wurde uns seit unserem ersten ReiseSalon 2012 des Öfteren gestellt, wie Ihr Euch vorstellen könnt 🙂  Unsere Antwort hat sich bis dato aber eigentlich nicht verändert:

 

Der ReiseSalon wird geboren

 

Wir wollten neben den großen (oftmals überlaufenen) Reisemessen, eine kleine individuelle Messe für Menschen schaffen, die auf der Suche nach Ihrem perfekten  Urlaubsziel sind und Ihnen eine Plattform für individuelle Antworten bieten.  Antworten über die Reiseziele, die man gerade im Auge hat, Antworten über echte Geheimtipps, Antworten über die beste Reisezeit und vieles mehr. Da es so etwas bis 2012 nicht in Wien gab, folgte nach einer kühnen Idee,  intensiven Brainstorming Sessions bis tief in die Nacht, viel verbrauchten Flipchartpapieren und etlichen Tassen Kaffee später das Konzept unseres ersten ReiseSalons.

 

Unser Motto: Der Weg vom Traum zur Reise führt durch den ReiseSalon“

 

Frei nach dem Motto „Der Weg vom Traum zur Reise führt durch den ReiseSalon“ – planten wir unsere erste Messe in der Hofburg und umrahmten den Weg mit bunten Geschichten von einzigartigen Erlebnissen. Es war uns damals wie heute wichtig, dass jeder einzelne Besucher Teil des Konzepts und somit Teil unserer außergewöhnlichen &  lebendigen Salons rund um das Thema Reisen wird.

 

Immer im Fokus: Individuelle Erlebnisse – Luxus des Besonderen

 

Urlaubskataloge wälzen ist ja schön und gut – Urlaubsdestinationen erlebbar machen, ist uns aber viel wichtiger.

 

Ob es nun der Gipfelsieg auf einem Dreitausender ist, oder die Auszeit auf der Alm, ein unvergesslicher Segeltörn oder eine Massage in einem außergewöhnlichen Hotel – wir haben es uns schon 2012 zum Ziel gesetzt unseren Besuchern  individuelle und unvergessliche Erlebnisse zu präsentieren – so wird das Ereignis die Basis für den Luxus des Besonderen.

 

Klein aber fein. Mit individueller Beratung

 

Überlaufene Messehallen mit schlechter Luft, durch die sich Besuchermassen wälzen und die Aussteller keine Zeit für Beratungsgespräche haben, kennen wir alle nur zu gut! Der ReiseSalon ist klein aber fein – und das ganz bewusst. Ob Damals in der Hofburg, oder seit diesem Jahr in der Orangerie und dem Apothekertrakt – eine schöne Location war uns von Anfang an wichtig.

 

Mindestens genauso wichtig sind uns unsere Aussteller – und hier hatten wir auch 2012 extravagante Reise-Veranstalter, Reisebüro-Vertreter mit Know How und außergewöhnliche Hoteliers am Start, die unseren Besuchern eine Unzahl an Reise-Möglichkeiten auf höchstem Niveau vorgestellt haben.

 

Es ist sooo schön in Erinnerungen zu schwelgen – aber mehr zu Hintergrundgeschichten rund um unseren ReiseSalon gibt’s dann wieder nächste Woche. Und jetzt heißt es raus ins Freie und das Wetter genießen – das fühlt sich mit Sonnnenbrille und Co eigentlich auch nach Urlaub an,oder?!  Reisen ist sowieso mehr als auf Urlaub fahren. Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben!